Grundlagen des Qualitätsmanagements in der Pflege

Pflegeeinrichtungen sind nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches verpflichtet ein internes Qualitätsmanagementsystem (QM-System) einzuführen, aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln.
Das Seminar richtet sich an alle Pflegekräfte, die in ihrer Einrichtung am Aufbau, der Aufrechterhaltung und der Weiterentwicklung eines QM-Systems mitwirken.
Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die Anforderungen an ein QM-System, die Grundlagen des Qualitätsmanagements sowie Vorgehensweisen und Methoden zur Qualitätsentwicklung vermittelt.
Die Ausbildung umfasst drei jeweils zweitägige Module (48 Unterrichtsstunden).
Folgende Lehrinhalte werden im Rahmen der Ausbildung vermittelt:

Modul I: Grundbegriffe und Konzepte des QM

  • Qualität in der Pflege,
  • PDCA / PDSA-Zyklus (n. Deming),
  • Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität (n. Donabedian),
  • Erfordernisse und Erwartung von Kunden- und interessierte Parteien,
  • wesentliche gesetzliche und behördliche Qualitätsanforderungen,
  • Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015,
  • Qualitätsmanagementgrundsätze.

Modul II: Qualitätsmanagement einführen

  • Dokumentation zum Qualitätsmanagement,
  • Prozesse und Prozessmanagement,
  • Beschwerdemanagement,
  • Implementierung von Pflegestandards.

Modul III: Qualität weiterentwickeln

  • Planung, Durchführung und Nachbereitung von Prozessaudits,
  • Risikomanagement und Bewohnersicherheit.

Methodik und Didaktik der Ausbildung
Der Lehrstoff wird durch Vorträge/Lehrgespräche, Partnerarbeiten, Gruppenarbeiten und Diskussionen im Plenum vermittelt.
Während der gesamten Seminardauer stehen den Teilnehmern/innen zusätzliche Materialien auf der E-Learning-Plattform www.qm-learning.de zur Verfügung.

Abschluss
Die Teilnehmern/innen erhalten eine Teilnahmebescheinigung.